Was ist EFT

EFT - die Technik der emotionalen Freiheit

Angst - Stress - Trauma ade!

Stellen Sie sich vor...
jemand sagt etwas zu Ihnen, was Sie verletzt und wütend macht. Nur leider können Sie ihm keine passende Antwort geben, weil es unangenehme Konsequenzen hätte. Also fressen Sie Ihre Wut in sich hinein. Sie merken schon, dass sich die bekannten Symptome einstellen, Druck im Magen, Enge im Hals und die Schultern fangen an zu schmerzen. Sie kommen nach Hause und da sitzt Ihr Jüngster schon wieder am PC und spielt ein Computerspiel, obwohl er eigentlich Hausaufgaben machen sollte. Sie rasten aus, das Kind fängt an zu heulen, Ihr Partner mischt sich ein und es endet mit Türen knallen und Frustration auf allen Seiten. Variation eines Alltags für viele Menschen.

...Klopfen kann alles ändern!
Jemand sagt etwas zu Ihnen, was Sie verletzt und wütend macht. Sie wenden eine einfache Form der Klopfakupressur an, bringen sich damit wieder in ein energetisches Gleichgewicht, die Wut und das Gefühl von Verletzung lösen sich auf, Sie kommen wieder in Ihre Mitte, die es Ihnen erlaubt, mit der Person ein klärendes Gespräch zu führen. Sie fahren nach Hause, Ihr Jüngster kommt Ihnen entgegen und berichtet stolz, dass er eine Drei in Mathe bekommen hat, wo bisher Fünfen an der Tagesordnung waren: "Die Klopferei vor der Arbeit hat sich echt gelohnt, Mama!"


Was ist EFT?
EFT ist eine einfache Klopftechnik, mit der man bestimmte Akupunkturpunkte stimuliert, während man an eine Stress-Situation oder eine belastende Emotion denkt. Dadurch wird der gestörte Energiefluss in den Meridianen wieder balanciert und der Stress bzw. die negative Emotion löst sich auf. Das ist nur eine sehr einfache Erklärung, in Wirklichkeit beruht die Wirkung von EFT auf weitaus komplexeren Abläufen, die allerdings hier den Rahmen sprengen würden. Mehr zu diesen Abläufen finden Sie unter dem Stichpunkt Forschung auf www.eft-info.com

EFT ist die Abkürzung von Emotional Freedom Techniques - der Technik der Emotionalen Freiheit , die von Gary Craig in USA aus der "Thought Field Therapy TFT von Roger Callahan entwickelt wurde. Gary Craig betrachtet seine Technik EFT primär als Werkzeug zur Selbsthilfe, die von jedermann angewendet werden kann. Sie erweist sich aber auch als effektive Unterstützung von professionellen Methoden in Therapie und Beratung. EFT verbreitet sich aufgrund seiner Wirksamkeit im Moment rasant rund um die Welt und wird auch in Deutschland immer bekannter.

Aufgrund der Einfachheit und Wirksamkeit gibt es inzwischen einige Klopfvarianten, die die Technik EFT als "Motor" nutzen und kopiert haben, aber unter anderen Namen angeboten werden. Ich halte mich an die Original EFT Technik, wie sie Gary Craig entwickelt und verfeinert hat und wie mein Mann Robert und ich sie inzwischen durch unsere eigenen Erfahrungen und die internationale Entwicklung weiter vereinfacht und ergänzt haben.


Wie funktioniert EFT?
Der Grund aller negativen Emotionen liegt in einer Störung des körpereigenen Energiesystems.

Diese Annahme von Gary Craig beruht auf den Erkenntnissen der Chinesischen Medizin. Es ist nicht das Trauma selbst, was uns belastet, sondern dass die negativen Gefühle, die durch eine belastende Erfahrung entstehen, eine Störung des Energieflusses innerhalb unseres Energiesystems verursachen. Wenn wir bestimmte Akupunkturpunkte klopfen, während wir die Emotion spüren, benutzen wir die Meridiane als "Klingeldrähte zum Gehirn, wo in den Mandelkernen ein Prozess der Trennung zwischen Erfahrung und der damit verbundenen Emotionen stattfindet. Das System kann sich nun sozusagen neu organisieren, weil die belastenden Emotionen nicht mehr abrufbar sind.


EFT wurde schon erfolgreich eingesetzt bei
Auflösung von Stress - Angst - Trauma
Löschung von Allergien
Auflösung von Ängste & Phobien - Flugangst, Angst vor dem Zahnarzt, Versagens- & Prüfungsängsten, Spinnenphobien, Höhenangst, Angst in der Öffentlichkeit zu sprechen, etc.
Bei Fibromyalgie und anderen chronischen Erkrankungen & Schmerzzuständen
Auflösung von psychosomatischen Beschwerden
Auflösung von Selbstzweifeln & Minderwertigkeitsgefühlen
Bewältigung von seelischen Krisen & Depressionen
Entwicklung eines positiven Selbstbildes
Entfaltung von gesundem Selbstwert & Durchsetzungsvermögen
Bereinigung von Beziehungsproblemen
Auflösung von Lern- und Schulproblemen
und vielen anderen Störungen des Wohlbefindens.


EFT - das Allheilmittel in Minuten?
Auch wenn es viele begeisterte Berichte von erfolgreichen Anwendungen gibt - EFT ist keine Wunderkur, wo es reicht, ein paar Minuten ein paar Punkte zu klopfen! Es wirkt bei jedem Menschen verschieden, bei vielen überraschend schnell und bei anderen dauert es seine Zeit. Das hängt immer von der individuellen Situation ab. Allerdings hat das Klopfen eine ungewohnt hohe Erfolgsrate und es lässt sich auch von Laien schnell und effektiv in jeder Situation anwenden. Probieren Sie es aus!


Die Zwiebel schälen...
Viele akute Streßsituationen des normalen Alltags lassen sich mit Hilfe von EFT schnell lösen, andere zumindest deutlich lindern. Auch alte und ins Unbewusste verdrängte Traumata, die durch die entsprechende Blockade im Energiesystem immer wieder die gleichen emotionalen Reaktionsmuster und auch die entsprechenden physischen Beschwerden hervorrufen, lassen sich mit EFT Schicht für Schicht auflösen. Das braucht seine Zeit und geduldige Arbeit. EFT ist primär als Hilfe zur Selbsthilfe gedacht und hat schon vielen Menschen geholfen, ihr Leben positiv zu verändern. Zudem kann sie notwendige psychotherapeutische oder ärztliche Behandlungen sehr gut unterstützen und begleiten.


"Minutenwunder" ...
In einigen Büchern über EFT und "ähnlichen" Methoden wird fälschlicherweise suggeriert, dass Klopfen in Minutenschnelle alles auflösen kann. Das ist aus verschiedenen Gründen oft nicht der Fall. Es gibt tatsächlich viele Fälle, wo es erstaunlich schnelle Erfolge gibt, aber ohne einen gewissen Einsatz an Beharrlichkeit und Know How geht es auch bei EFT nicht. Zudem sollte jeder Anwender, der keine Heilerlaubnis hat, seine Grenzen sehr genau kennen, wenn er meint, anderen Menschen mit EFT etwas Gutes tun zu wollen. Nur allein die Punkte zu kennen, bedeutet noch lange nicht, all die Feinheiten und Möglichkeiten von EFT auch an anderen Menschen einsetzen zu können. Daher empfehlen wir allen Interessierten den Besuch unserer speziellen Ausbildung zum ATEB EFT-Praktiker, um den größtmöglichen Nutzen aus der Technik in der professionellen Anwendung an anderen Menschen zu ziehen.


Wie EFT angewendet wird, finden Sie hier: Anleitung

Empfehlenswert auf auf alle Fälle: unser EFT Basiskurs

Kontakt | Weitere Links | Impressum